Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
08.11.2018
Berliner teilhaben lassen bei Gedenkfeiern
Anlässlich des 80. Jahrestag der Pogrome der Nazis wurde heute vor dem in erschreckender Weise zunehmenden Antisemitismus und den Gefahren für unsere Demokratie gewarnt. Umso bedauerlicher ist es, wenn die Zuschauerränge bei der würdigen Gedenkfeier im Abgeordnetenhaus leer geblieben sind. 
Burkard Dregger, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin
++ Erinnerung an NS-Pogrome fand leider bei leeren Zuschauerrängen statt

Burkard Dregger, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Anlässlich des 80. Jahrestag der Pogrome der Nazis wurde heute vor dem in erschreckender Weise zunehmenden Antisemitismus und den Gefahren für unsere Demokratie gewarnt. Umso bedauerlicher ist es, wenn die Zuschauerränge bei der würdigen Gedenkfeier im Abgeordnetenhaus leer geblieben sind. Ich hätte mir gewünscht, Schulklassen und Vereine wären dabei gewesen. Wir geben Unsummen für Aufklärung und Prävention aus.

Daher sollten wir bei den nächsten Gedenkveranstaltungen die Chance ergreifen, die Herzen und Köpfe junger Berliner für das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zu sensibilisieren.  Es darf nicht der falsche Eindruck einer geschlossenen politischen Gesellschaft entstehen. Dies sollte auch für andere Veranstaltungen gelten wie die in der Topografie des Terrors oder bei der Verlesung der Berliner Nazi-Opfer am Holocaust-Denkmal.

Die Menschen müssen teilhaben an unseren Entscheidungsprozessen wie auch an unseren Veranstaltungen. Als ihre Repräsentanten sind wir das den Berlinern schuldig. Die CDU-Fraktion wird dieses Ansinnen in geeigneter parlamentarischer Form weiterverfolgen.“



Termine