Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
26.07.2018
Frau Lompscher, packen Sie den Rotstift ein
Das von Nicht-Bausenatorin geplante Auslaufen von neun Quartiersmanagement-Gebieten bis 2020 halten wir für bedenklich. Denn diese Stadteile dürften wegen des von ihr zu verantwortenden fehlenden Wohnungsneubaus und der damit steigenden Mieten weiteren Zulauf von sozial benachteiligten Berlinern erhalten. 
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin

++ Bei den Quartiersmanagement-Gebieten darf nicht gespart werden

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Das von Nicht-Bausenatorin geplante Auslaufen von neun Quartiersmanagement-Gebieten bis 2020 halten wir für bedenklich. Denn diese Stadteile dürften wegen des von ihr zu verantwortenden fehlenden Wohnungsneubaus und der damit steigenden Mieten weiteren Zulauf von sozial benachteiligten Berlinern erhalten. Daher wäre es kurzsichtig, bewährte Instrumente aufzugeben, mit denen es in den letzten Jahren erfolgreich gelungen ist, das soziale Klima in diesen Vierteln zu bewahren und zu verbessern. Senatorin Lompscher würde hier an der falschen Stelle sparen.“



Termine