Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
15.10.2015 | CDU-Fraktion Berlin
Berlin ist und bleibt Sportmetropole Nummer 1 in Deutschland
9. Jahresempfang des Berliner Sports
Bereits zum neunten Mal lud die CDU-Fraktion Berlin am vergangenen Dienstag die Berliner Sportvereine und Sportverbände in das Berliner Abgeordnetenhaus zu ihrem "Jahresempfang des Berliner Sports" ein. Thema des Abends war "Berlin ist und bleibt Sportmetropole Nummer 1 in Deutschland". 
Auch nachdem sich nun Hamburg um die Olympischen Spiele bewerben wird, bleibt Berlin bei seinem Anspruch die Nummer 1 der Sportmetropolen Deutschlands zu sein.

"Wir alle, Sportvereine, diverse Verbände, unzählige Privatpersonen und die CDU-Fraktion haben die Bewerbung Berlins um die Olympischen Spiele mit viel Leidenschaft begleitet. Für diese Unterstützung möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken und gleichzeitig für eben dieses Engagement für den nationalen Bewerber Hamburg werben.", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Florian Graf in seiner Begrüßung. Und der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, Peter Trapp, ergänzte: "Dennoch gilt: Berlin ist und bleibt die Sportmetropole Nummer Eins in Deutschland. Dies wird auch durch die zusätzliche finanzielle Förderung deutlich, die wir bei Übungsleiterzuschüssen, im Kinder- und Jugendsport oder dem neuen Programm „Berlin hat Talent“ im Berliner Haushalt verankern."

Zu Gast waren in diesem Jahr Frank Henkel, der Senator für Inneres und Sport, und Kaweh Niroomand, Manager der BR-Volleys und Sprecher der Sportmetropole. Sie sprachen über Chancen und Perspektiven des Berliner Sports.

Im Rahmen des diesjährigen Sportempfangs vergab die CDU-Fraktion Berlin auch zwei Preise. Der Ehrenpreis für Inklusion im Sport ging an den Sportverein Pfefferwerk e.V. aus Pankow. Ein Ehrenpreis für Integration im Sport ging an den ASV Berlin e.V. aus Berlin-Mitte.


Termine