Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
29.09.2015 | CDU-Fraktion Berlin
Koalition stärkt den Religionsunterricht
Der Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin hat gestern eine Zuschusserhöhung für den Religions- und Weltanschauungsunterricht um 6 Millionen Euro für den kommenden Landeshaushalt beschlossen. Die Anpassung war aufgrund steigendender Teilnehmerzahlen am Religionsunterricht und Tarifanpassungen bei den Religionslehrkräften notwendig.
Florian Graf und Stefan Schlede
Der Vorsitzende der CDU-Fraktion Berlin, Florian GRAF, und der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, Stefan SCHLEDE, erklären:

„Die Große Koalition stärkt den konfessionellen Religionsunterricht. Ab dem Haushaltsjahr 2016 übernimmt das Land Berlin weitere 6 Millionen Euro der Finanzierung der Personalkosten der Religionslehrkräfte. Das ist ein starkes Signal, für das sich die CDU-Fraktion seit Jahren eingesetzt hat.

Künftig wird das Land Berlin den Religions- und Weltanschauungsunterricht mit rund 54,5 Millionen Euro bezuschussen. Die Zuschusserhöhung ist eine - wenn auch verspätete - Reaktion auf die Tarifanpassungen der Religionslehrkräfte und die leicht steigenden Teilnehmerzahlen am Religionsunterricht. Wir hätten diese Tarifanpassungen gern schon im Doppelhaushalt 2014/2015 berücksichtigt. Der von uns damals initiierte Auflagenbeschluss wird jetzt umgesetzt. Wir freuen uns nun, dass wir gemeinsam mit der SPD-Fraktion gestern die Zuschusserhöhung im Kulturausschuss beschließen konnten.

Die Zuschusserhöhung geht vom Tarifstand des Jahres 2014 mit einer Steigerung von 2 Prozent aus. Entsprechende Vereinbarungen wurden mit der Evangelischen und Katholischen Kirche bis zum 31.12.2019 getroffen. Ab dem Jahr 2018 soll dann erneut über die Zuschüsse verhandelt werden.“


Termine