Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
30.01.2014
Lichtenrader Tunnel muss kommen - Bahnchef Grube befürwortet neue Trassierung
In einem Gespräch mit CDU-Bundestagsabgeordneten kündigte Bahnchef Rüdiger Grube an, die Bahnstrecke Berlin-Dresdner mittels eines Tunnels durch den Ortsteil Lichtenrade zu realisieren. Die CDU-Fraktion Berlin begrüßte diese Nachricht.
Florian Graf und Oliver Friederici
Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Florian GRAF, und der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Oliver FRIEDERICI, erklären:

„Wir begrüßen die eindeutige Aussage des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, aus einem Gespräch mit Bundestagsabgeordneten der Union, die Trassierung durch den Berliner Ortsteil Lichtenrade in einer Tunnellösung realisieren zu wollen. Dies ist nicht nur der Wunsch unzähliger Unterstützer der Bürgerinitiative vor Ort, sondern war auch Zielvorstellung der parlamentarischen Arbeit der CDU-Fraktion in den vergangenen Jahren.

In der Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und CDU im Land Berlin haben wir eine Tunnelführung der Dresdner Bahn im Bereich Lichtenrade unter Berücksichtigung des Landesanteils favorisiert und wir werden in den Gesprächen zu diesem Anteil Berlins stehen. In diesem Zusammenhang freuen wir uns auch, dass nun sehr zügig diese Gespräche zwischen den Staatssekretären auf Bundes- und Landesebene aufgenommen werden, die eine neue Bauplanung begründen sollen.

Eine offene Troglösung, die bislang seitens der Bauplanung verfolgt wurde, hätte nicht nur zu einer Teilung Lichtenrades, sondern vor allem zu einer extremen Belastung der Wohnbevölkerung vor Ort geführt.“


Termine